Newsreader (Video)

Clubausflug Münster 2017

von Erika Grans

Am 29. August trafen wir uns am BayTreff zu unserem Clubausflug nach Münster und Umgebung.

Mit einem Bus von "Pilger Reisen" ging es um 8 Uhr los. Wolfgang Volker, Lothar Lindner und Jürgen Bansleben hatten unser Fahrziel ausgesucht und vorher schon recherchiert was für uns wichtig und interessant sein könnte. Auch Doris Hamm war in die Organisation eingebunden. 

Gegen 10 Uhr trafen wir in Münster ein. Wir waren etwas zu früh und mussten auf unsere Stadtführer warten, die aber bald darauf eintrafen.

Eine Gruppe ging mit dem Stadtführer, wir gingen mit der Stadtführerin. Zuerst ging es über den Domplatz, zu einem kurzen Besuch im Museum von Kunst und Kultur.

Durch das sogenannte Paradiestor betreten wir dann den St. Paulus Dom. 1264 wurde er nach 40-jähriger Bauzeit fertigstellt, zwischenzeitlich aber mehrfach umgebaut. Zur Wiedertäuferzeit 1534-35 wurde das Innere des Doms verwüstet und zerstört, im 2. Weltkrieg  durch Bomben stark beschädigt.

Interessant ist auch die Astronomische Uhr, die aber zur Zeit restauriert wird und nur in einer Abbildung zu erahnen ist.

Vorbei an der Lambertikirche, an deren Turm 3 Käfige hängen in denen die verurteilten und hingerichteten Leichen der drei  Anführer der Wiedertäufer zur Schau gestellt wurden, ging es zu den Arkaden und dem historischen Rathaus. Hier besichtigten wir den im Renaissancestil getäfelten Friedenssaal in dem am 15. Mai 1648 der Spanisch-Niederländische  Frieden feierlich beschlossen wurde. Heute ist der Saal immer wiedwer Schauplatz von großen Empfängen und Ehrungen. In den nächsten Tagen wird hier unser Bundespräsident erwartet. Wir gingen weiter durch die Arkaden Richtung Kreuzstraße zum schon seit 1866 bestehenden "Brauhaus Pinkus Müller", denn allmählich knurrte unser Magen. In diesem urigen Lokal wurden wir mit leckerem Essen und Getränken sehr gut bewirtet.Nach dem Essen konnten wir zum Botanischen Garten wandern, oder mit einem Schiffchen auf dem Aasee fahren. Die meisten entschieden sich für die Schiffstour. Wir  gingen durch den Schlossgarten zum Botanische Garten der Westfälischen Wilhelm Universität, der 1803 errichtet wurde und unter anderem  der Erhaltung der Artenvielfalt und der Pflege wertvoller Pflanzensammlungen dient. Für uns war es auch Erholung, denn es war sehr heiß und im Schatten auf einer Bank sitzen und klönen ist auch schön. Zurück ging es am Schloss vorbei, das bis 1803  fürstbischöfliche Residenz war. Heute ist es Sitz der Verwaltung der Universität Münster.

Der Bus wartete schon auf uns, denn wir wollten noch Schloß Hülshoff, das Geburtshaus der Dichterin Annete von Droste Hülshoff, besuchen. Auf der  Schlossterrasse  ließen wir bei Kaffee und Kuchen den Tag ausklingen. Wer wollte konnte natürlich auch das Innere des Schlosses besichtigen. Durch den schönen Schlossgarten ging es dann zurück zum Bus. Steffen, unser Fahrer, brachte uns dann sicher wieder nach Krefeld zurück. Ich glaube allen hat unser Ausflug gefallen und die Organisatoren dieses Events wurden dann auch mit viel Applaus belohnt.

Bilder Ausflug Münster 2017

 

 

Zurück